Ev. Kirchengemeinde Allensbach
 
Drucken
 

Kirchengemeinderat

Der Kirchengemeinderat besteht aus den unten aufgeführten Mitgliedern.

Den Vorsitz hat Frau Anita Trenkle-Conzelmann.
Der Pfarrer ist von Amtes wegen Mitglied und stellvertretender Vorsitzender.
Die Synodalen und die Vorsitzende der Gemeindeversammlung sind beratende Mitglieder.

_____________________________________________

Robert Conradt

Mein Name ist Robert Conradt.

Seit 2009 bin ich Teil unseres Kirchengemeinderates. Ich bin 55 Jahre alt, Physiker und lebe mit meiner Familie in Kaltbrunn, wo ich auch eine kleine Firma habe und dort Messgeräte entwickle.
Besonders freut mich das gute Miteinander unserer beiden Kirchen in Allensbach – die Ökumene liegt mir sehr am Herzen: vor allem der Walzenberggottesdienst und die Frühschichten.
In beiden Kirchen (natürlich auch außerhalb) mache ich gerne Musik mit Flöte oder Gesang – ein gutes Gegengewicht zur Arbeit als „Kirchenfinanzminister“.
Ansonsten gibt’s Gott sei Dank den See zum Segeln, Baden oder Radeln…

_____________________________________________

Susanne Lorch

Susanne Lorch
Ich bin 1946 im Kreis Schwäbisch Hall geboren und im Schwarzwald aufgewachsen Wir, mein Mann und unsere beiden Töchter, haben lange in Kirchheim / Teck gelebt, wo ich als Lehrerin tätig war. Dort haben wir auch aktiv in der Kirchengemeinde mitgearbeitet.
Seit 2011 wohnen wir hier am See und sind seitdem Mitglieder im Kirchenchor. Seit einigen Jahren arbeite ich im CAB mit. Dabei ist mir die praktizierte Ökumene sehr wichtig. 2017 wurde ich in den Kirchengemeinderat honzuoptiert. Die Arbeit in diesem Gremium macht mir sehr viel Freude. Ich würde gerne dazu beitragen, dass die christliche Gemeinschaft in unserer Kirchengemeinde gelebt wird und der Kontakt zwischen den Generationen ausgebaut wird.

_____________________________________________

Stefanie Lotz

Stefanie Lotz

1973 kam ich in Konstanz zur Welt. Mittlerweile wohne ich nun wieder seit 14 Jahren in Allensbach und bin Mutter eines jugendlichen Sohnes. Als Sonderschullehrerin arbeite ich im Rahmen des inklusiven Unterrichts. In unseren Klassen werden Jugendliche mit oder ohne zusätzliche Beeinträchtigungen unterrichtet.
Zusätzlich zum Unterricht versuchen wir einen Raum zum miteinander Wachsen zu gestalten. Sich Einlassen auf Begegnungen, Offenheit, und das Finden kreativer Lösungsideen sind Stärken, die ich in den Kirchengemeinderat einbringen möchte. Auch eine Offenheit im (inter-)religiösen Dialog liegt mir am Herzen.

_____________________________________________
Michael Matros

Michael Matros

Geboren 1965 in Salzburg lebe ich seit 1996 in Radolfzell und bin der Allensbacher Kirchengemeinde seit 2000 verbunden. Ich lebe mit meiner Partnerin und ihrem Sohn in einer Lebensgemeinschaft und bin glücklicher Vater eines erwachsenen Sohnes.

Mein Leben war bisher geprägt von Vielfalt und Veränderung. Beruflich begann ich als gelernter Schreiner und arbeitete dann nach Maschinenbaustudium und Promotion als Entwicklungsingenieur. Darauf aufbauend war ich viele Jahre im Management von Unternehmen tätig. Jetzt bin ich als freiberuflicher Unternehmensentwickler, Trainer und Coach aktiv.

Mich begeistert die Arbeit mit Menschen: Stärken, Talente und Potenziale fördern, kritische Situationen meistern, verbinden, Horizonte erweitern und christliche Werte vermitteln. Dafür setze ich mich ein. Mich interessiert es, in der Gemeinschaft Antworten und Lösungen zu entwicklen auf aktuelle Fragen, die uns als Kirchengemeinde bewegen.

_____________________________________________
Linda Streckfuß

Linda Streckfuß

Ich bin 1987 geboren, wohne seit 2014 in der Gemeinde Allensbach und bin seither mal hier mal dort aktiv dabei. Mit Jugendlichen zusammen zu arbeiten macht mir besonders viel Spaß, denn junge Menschen sprühen vor Ideen und Idealen, Kreativität und oft überraschend reifen Gedanken!

Als „alte“ Pfadfinderin, die lange Jahre im VCP aktiv war und die Leidenschaft im Herzen dafür bis heute in sich trägt, freue ich mich nun umso mehr, die Jugendarbeit in unserer Kirchengemeinde ab Herbst in Form von Pfadfinderarbeit weiterführen zu dürfen!

Darin sehe ich auch meine Aufgabe im Kirchengemeinderat: Sprachrohr für Kinder- und Jugendarbeit zu sein. Ich gestalte gerne mit und finde es toll gemeinsam im Team etwas voranzubringen – vor allem wenn es um Jesu Sache geht und er Mitte, Weg und Ziel bleibt!

_____________________________________________
Anita Trenkle-Conzelmann

Ich heiße Anita Trenkle-Conzelmann. (Vorsitzende des KGR)

1965 wurde ich in Konstanz geboren. Ich bin seit 2010 verwitwet. Meine Brötchen verdiene ich, indem ich Brot verkaufe und wer will, bekommt noch ein Stück Käse dazu.

Als Kaltbrunner Urgestein leite ich einen Hauskreis und es macht mir viel Spaß, aktiv am Kirchengemeinde leben teil zu nehmen.